Die AfD hat als einzige Partei seit Februar vor den Folgen einer Pandemie gewarnt und Maßnahmen zur Bekämpfung dieser gefordert. Dafür wurde sie am 12.02. im Bundestag verspottet und seitdem von den etablierten Medien kaltgestellt: darüber wird fast nichts berichtet, keine AfD-Vertreter interviewt oder zu Talkshows eingeladen, nichts. Der Öffentlichkeit soll der Eindruck vermittelt werden, die AfD hätte Corona verschlafen.

Dabei ist es die Bundesregierung, die viel zu spät reagierte, die noch lange Einreisen aus stark betroffenen Ländern ohne Schutzmaßnahmen erlaubte, schließlich auch wegen fehlender Schutzmasken große Teile der Wirtschaft runterfahren musste und jetzt beim wieder-Hochfahren zögert und zaudert, weil das benötigte Material an vielen Stellen fehlt.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/alternativen-zum-lockdown/