In Schleswig-Holstein hat sich die Landtagsfraktion der Grünen einstimmig dagegen ausgesprochen, dass Hochschulen Vollverschleierung verbieten dürfen. Die Partner in der Jamaika-Koalition wollten ein entsprechendes Gesetz auf den Weg bringen, scheiterten aber am grünen Widerstand.

Jetzt sind die Grünen also für Vollverschleierung und damit auch für die Diskriminierung von Frauen. Hinter dieser Verschleierung steht nämlich, dass es nicht Aufgabe der Männer ist, sich auch bei attraktiven Frauen unter Kontrolle zu haben, sondern dass die Frauen ihr Haar oder ihr gesamtes Gesicht verhüllen oder am besten ganz zu Hause bleiben müssen. Für das grausame verbluten lassen von Tieren (Schächten) sind die Grünen schon länger, das jetzt ist also schon der zweite Schritt. Daher stellt sich die Frage, wie lange es noch dauert, bis sie auch für Steinigungen, öffentliches Auspeitschen und Handamputationen sein werden.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article205481637/Kiel-Gruene-verhindern-Verschleierungsverbot-an-Universitaet.html