Immer mehr gut ausgebildete Menschen kehren Deutschland den Rücken, andererseits gibt es immer mehr Neubürger aus islamischen und islamistischen Kulturkreisen, so dass man sich zunehmend fremd im eigenen Land fühlt. Zu dem kulturellen Aderlass (nix Aufklärung, alles halal) kommen auch entsprechende finanzielle Belastungen und die Bildungsmisere. Wie soll beispielsweise eine Lehrerin in einer Klasse unterrichten, in der die meisten Schüler keinerlei Respekt vor einer Frau haben?

Doch statt Lösungen für die von ihrer Politik verursachten Probleme zu liefern, gibt es nur Wunschdenken: die ausgewanderten Spitzenkräfte sollen zurückkehren. Nur welche Anreize gibt es? Das Establishment hat Deutschland auf dem absteigenden Ast positioniert, und auf diesem geht es nun einmal bergab.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article205363315/Migration-Wie-Deutschland-versucht-ausgewanderte-Spitzenkraefte-zurueckzuholen.html