Auf Kreisebene beschwerte sich die CDU, dass sie vier Tage nach ihrer Zustimmung zum Haushalt erfahren hat, dass die Grundlage für die Haushaltsdaten gar nicht gegeben war. Der Landrat sagte sinngemäß, dass ihm diese Daten bekannt waren, die SPD ebenfalls, nur die CDU war überrascht und ließ sich übertölpeln. Jetzt bereut sie ihre Zustimmung zur Haushaltssatzung 2020/2021, nur zugestimmt ist nun mal zugestimmt.

Die AfD Kreisfraktion stellt sich die Frage, warum die CDU-Kollegen der SPD gegenüber so unterwürfig sind. Schon bei der Schließung der Förderschulen Lernen haben sie eine zentrale konservative Position aufgegeben, nur um mit SPD und Grünen in der Kooperation zu bleiben. Jetzt jammen sie wieder ordentlich, lassen sich aber dann doch immer wieder aufs neue zum Spielball von SPD und Landrat machen.