Nach Paris nun Gelsenkirchen. Auch in dieser deutschen Großstadt war Allah kürzlich wieder ganz groß. Ein Mann türkischer Herkunft ist mit einem Messer und einem Knüppel auf Polizeibeamte losgegangen. Nachdem er mehrere Aufforderungen zum Stehenbleiben ignorierte und „Allahu Akbar“ rufend auf die Polizisten zustürmte, zog einer in Notwehr seine Waffe, so dass der Vertreter der „bunten Vielfalt“ an den Schussverletzungen verstarb.

Bevor der links-grüne Mainstream eine Debatte aufmacht, warum der Polizist vier Schüsse abgegeben hat, stellt sich die AfD Cuxhaven voll und ganz hinter den Polizeibeamten. Der „kulturelle Bereicherer“ war polizeibekannt, mehrfach einschlägig vorbestraft und natürlich hat jede Beamtin und jeder Beamte das Recht, ihr bzw. sein Leben vor den Angriffen solcher Krimineller zu verteidigen, zumal durch das Rufen von „Allahu Akbar“ völlig klar war, welche Absichten der Angreifer hatte.

https://m.bild.de/news/2020/news/er-lief-mit-messer-auf-beamte-zu-polizei-erschiesst-mann-37-in-gelsenkirchen-67114140,view=amp.bildMobile.html