Die AfD sagt schon lange, dass die Zuwanderung zu großen Teilen zu Lasten der sozialen Sicherungssysteme geht. Natürlich gibt es auch das syrische Ärzteehepaar oder den türkischen Facharbeiter, in den etablierten Medien wird häufig über solche Beispiele berichtet. Wahr ist aber auch, dass sehr viele Einwanderer über eine geringe oder gar keine Qualifikation verfügen und dementsprechend über die sozialen Sicherungssysteme versorgt werden. Auch hier gibt es positive Beispiele von Menschen, die durch Qualifizierung den Aufstieg geschafft haben, nur bei vielen ist davon auszugehen, dass das nicht gelingen wird. Das hat nichts mit Pessimismus oder gar Rassismus zu tun, sondern ist schlicht und einfach nur das Aussprechen der Wahrheit: Wo soll jemand arbeiten, der keiner Frau die Hand gibt, weil er Frauen als unrein ansieht? Wer soll jemanden anstellen, der eine Verletzung seiner Ehre nicht auf sich beruhen lassen kann, sondern zur Not auch mit Gewalt seine Ehre wieder herstellt? Welche Arbeit ermöglicht einem Analphabeten, seine vielen Kinder zu versorgen, von möglicherweise mehreren Ehefrauen ganz zu schweigen?

Das sind nicht ein paar wenige Einzelfälle, sondern unter Einwanderern aus islamischen Kulturkreisen weit verbreitete Einstellungen. Ein Beweis dafür ist eine wissenschaftliche Studie, die unter aus der Türkei stammenden Einwanderern gemacht wurde. Obwohl viele bereits seit Jahrzehnten in Deutschland leben, stimmten 47 % der Aussage zu: „Die Befolgung der Gebote meiner Religion ist für mich wichtiger als die Gesetze des Staates, in dem ich lebe“.

Daher sind die 12,9 Milliarden Euro Sozialhilfe (Hartz IV) jährlich für Neubürger ein trauriges Beispiel dafür, wie die etablierten Parteien das Land herunterwirtschaften, und zwar sowohl wirtschaftlich als auch finanziell und nicht zu vergessen auch kulturell, weil solche mittelalterlichen Wertevorstellungen mitnichten eine kulturelle Bereicherung darstellen!

https://www.welt.de/politik/deutschland/article204593894/Seit-2007-Zahlungsansprueche-auslaendischer-Hartz-IV-Empfaenger-fast-verdoppelt.html

https://www.welt.de/politik/deutschland/article156269271/Islam-Gebote-stehen-ueber-dem-Gesetz-findet-fast-die-Haelfte.html