Die Lokalpresse verkauft die Bürgerinnen und Bürger wieder einmal für dumm. „Syrer erhält hohe Haftstrafe“ kann man in der Überschrift lesen. Zehn Jahre Haft, das heißt nach Anrechnung der bis jetzt bereits verbüßten Untersuchungshaft nicht einmal mehr sechs Jahre im Gefängnis, das soll eine hohe Haftstrafe sein für ein heimtückisches Tötungsdelikt?

Weil das Opfer offenbar ein Verhältnis mit der Ehefrau des Täters hatte, wollte dieser seine Ehre wieder herstellen, indem er den Nebenbuhler tötete. Das könnte man als niederen Beweggrund und damit als Mordmerkmal ansehen, genauso wie die Heimtücke des Zustechens von Hinten in den Brustkorb in die lebenswichtigen Organe Lunge oder Herz ebenfalls als Mordmerkmal gelten könnte.

Nur bei einem Neubürger ist dies politisch offenbar nicht gewollt, solche Taten gehörten zu dieser Kultur und entsprechend niedrig fallen die Strafen aus. Das kann sich die AfD Cuxhaven nur damit erklären, dass es offensichtlich so etwas wie einen kulturellen Strafrabatt gegeben haben muss.