Die Stadt Cuxhaven sollte eine Stellungnahme zum geplanten Naturschutzgebiet Niedersächsischer Mündungstrichter der Elbe abgeben. Die AfD gab zu bedenken, dass die Elbe die meistbefahrene Seeschifffahrtsstraße ist, das wäre also so, wie wenn man die A1 zum Naturschutzgebiet erklären würde. Nur auf lokaler Ebene war da nicht gegen anzukommen, die Zuständigkeit dafür liegt in Hannover, Berlin und Brüssel.

Zunächst waren sich alle einig, dass dem links-grünen Mainstream entsprechend die Forderung nach der Prüfung, ob stattdessen die Ausweisung eines Landschaftsschutzgebiets die EU-Forderung auch erfüllen würde. Das hätte den Vorteil, dass die Auflagen weniger streng und die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung Cuxhaven nicht so negativ beeinflussen würden wie ein Naturschutzgebiet Elbmündung. Daher brachte die AfD diese Variante immer wieder ins Spiel, bis sie letztendlich doch wieder aufgenommen wurde.