Die selbsternannten Retter der Demokratie haben sich einmal mehr demaskiert. Ein sehr bekannter, im politischen Spektrum links stehender Sänger sagte bzw. brüllte dazu kürzlich, dass wenn Politiker den „Kampf gegen rechts“ nicht energisch genug führen würden, „dann liegt es an uns, zu diktieren, wie ’ne Gesellschaft auszusehen hat.“

Man könnte meinen, dass das eine verbale Entgleisung war, aber dem ist nicht so, er meinte das ernst und entspricht damit genau dem linken Mainstream. Sogar der Bundesaußenminister äußerte sich lobend darüber, dieses Brüllen von linken Parolen und die Aussicht auf eine linke Diktatur seien wichtige Beiträge im „Kampf gegen rechts“.

Daher lohnt sich das Anschauen dieses unten verlinkten Videos, was außerdem die grenzenlose Naivität mancher Linker offenbart. Über diesen Sänger wird berichtet, dass er seinen Hauptwohnsitz in London habe. Da glaubt er ernsthaft, dass er von London aus die Bedingungen diktiert und die Clanchefs diese akzeptieren werden?

https://twitter.com/i/status/1173139512576360448

https://rp-online.de/kultur/musik/herbert-groenemeyer-loest-mit-ansage-gegen-rechts-twitter-debatte-aus_aid-45840939